Was passiert mit meinen Daten?

Zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden Ihre Daten bereits vor der Übermittlung an den Server lokal auf Ihrem Gerät verschlüsselt. Zusätzlich werden alle übermittelten Daten mittels einen sicheren SSL Verbindung übermittelt.

Ihre Daten können vom Betrieb niemals eingesehen werden (auch im Falle der Kontaktaufnahme durch die zuständige Gesundheitsbehörde). Sollte bei der zuständigen Gesundheitsbehörde ein COVID 19 Fall gemeldet worden sein, fordert die zuständige Gesundheitsbehörde vom jeweiligen Betrieb und für einen konkreten Zeitraum die Daten an.

Der jeweilige Betrieb sieht bei einer etwaigen Anfrage nicht für welches Datum, für welche Uhrzeit und für welchen Standort (falls es mehrere Standorte gibt) die Anfrage gestellt wurde. Der Betrieb gibt die Anfrage lediglich frei. Erst nach erteilter Freigabe, kann die zuständige Gesundheitsbehörde die Daten mittels ihres 2. Schlüssels endgültig für das Contact-Tracing entschlüsseln.

Auch bei der zuständigen Gesundheitsbehörde gilt ein 4 Augen Prinzip: eine Personengruppe kann Anfragen an Betriebe stellen, eine andere Personengruppe kann die relevanten Daten entschlüsseln. Alle Anfragen durch die zuständige Gesundheitsbehörde werden protokolliert.

Alle verschlüsselten Gäste-Daten werden automatisch nach 28 Tagen gelöscht.